Dr. Joachim Wagner: Warum ich für den Erhalt des Berliner Neutralitätsgesetzes eintrete

 

Dr. Joachim Wagner (Hamburg) ist einer der Unterzeichner des Aufrufs für den Erhalt des Berliner Neutralitätsgesetzes.  Der Jurist und Journalist begründet in einer persönlichen Stellungnahme seine Unterschrift unter den Aufruf der Initiative.

 

Pro Neutralitätsgesetz

 

An Berliner Schulen werden Schülerinnen und Schüler von 250 Religionen und Weltanschauungen unterrichtet. Es ist das legitime Ziel des Neutralitätsgesetzes,  Einflüsse jeder Religion von Schülern fernzuhalten, um Konflikte unter ihnen, mit den Eltern und Lehrern zu vermeiden.

Das Kopftuch hat sich zu dem Symbol des Andersseins der islamischen Kultur in der westlichen Welt entwickelt. Für viele Musliminnen ist die Verhüllung der Haare ein unverzichtbares religiöses Bekenntnis und Teil ihrer Identität. Wenn Lehrerinnen ein Kopftuch tragen, senden sie damit eine Botschaft in die Schülerschaft, die von der Mehrheit der Bevölkerung als frauen- und emanzipationsfeindlich empfunden wird. Das ist mit der Vorbildfunktion der Lehrerschaft unvereinbar.

Das Neutralitätsgesetz verteidigt deshalb zwei Errungenschaften des demokratischen Rechtsstaates: die religiöse Freiheit der Schule in einer multireligiösen Gesellschaft sowie die Emanzipation der Frau einschließlich ihrer sexuellen Freiheit. Das Neutralitätsgesetz verkörpert in Berlin das Recht der Mehrheit der Bevölkerung, die Mehrheitskultur zu verteidigen.

 

Dr. Joachim Wagner

 

Dr. Wagner war u.a. als Redakteur beim NDR, Leiter des Politikmagazins Panorama und des ARD-Studios London, Moderator des „Bericht aus Berlin“ und als stv. Chefredakteur der ARD tätig.

 

Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen „Richter ohne Gesetz“ (2011) über islamische Paralleljustiz in Deutschland sowie „Die Macht der Moschee“ (2018), in der er sich mit Fragen der Integration, aber auch detailliert (anhand umfangreicher Recherchen) mit dem derzeit hochaktuellen Thema „Religiöses Mobbing“ befasst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .