Michael Sommer: Warum ich für den Erhalt des Berliner Neutralitätsgesetzes eintrete

Michael Sommer, ehemaliger Vorsitzender des DGB und stellvertretender Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung hat den Aufruf für den Erhalt des Berliner Neutralitätsgesetzes unterschrieben. Warum, begründet er so:

 

„Ich bin für das Neutralitätsgesetz, weil ich für die Integration und Gleichbehandlung aller Menschen bin, die in diesem Land leben. Unabdingbare Grundvoraussetzung für eine gelingende Integration ist die religiöse und weltanschauliche Neutralität des Staates, seiner Institutionen und seiner Amtsträgerinnen und Amtsträger.“

Michael Sommer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*